Synagoge

Museum in der Synagoge Maßbach

In der ehemaligen Synagoge in Maßbach werden unter dem Titel „Maßbach unterm Davidstern“ die jüdische Gemeinde und ihre Geschichte gezeigt. In Vorbereitung ist die Präsentation des sensationellen Geniza Fundes 2010, auf dem Dachboden der Synagoge. Es handelt sich dabei um einige 100 religiöse, jüdische Schriftstücke und Gegenstände, die in einem Zeitraum von über 300 Jahren dort abgelegt wurden. Erhalten geblieben, deswegen weil die Synagoge in Maßbach 1938 nur geschändet aber nicht zerstört wurde. Da jüdisches Kulturgut weitgehen durch die Nationalsozialisten vernichtet wurde, sind diese Funde wertvolle Zeugnisse jüdischen Glaubens und von hohem Stellenwert. Viele Fotos, der Funde, sind bereits in den Ausstellungsräumen zu sehen.

Geöffnet ist die „Synagoge“ immer zu besonderen jüdischen Gedenktagen, an den jeweiligen Marktsonntagen und auf Anfrage bei Klaus Bub Tel 09735/1269.

1.Ausstellung auf der Frauenempore3. Innen Rekonstruktion (Bub)5. Teil des Genizafundes6. Genizafund, gedruckt 1709 in Prag2. AustellungSynagoge_1

 

Synagoge_3

Kontakt
Markt Maßbach
Marktplatz 1
Tel: +49 (9735)89-0
Fax: +49 (9735)89-199
E-Mail: zentrale@massbach.de
De-Mail: zentrale@massbach.de-mail.de

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag: 15:00 Uhr - 17:30 Uhr

Adresse in Karte anzeigen
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK